Das Leben und Mona
c h a s t e & t i n k a

Sie machen uns kaputt.

Lisa ist hat nur Verständnis für sich selbst, Mama sieht auch nur
noch sich selbst, nach erfolglosen Versuchen, uns nachts ruhig
zu kriegen. Ich verstehe Mama und Mamas Anliegen ist wichtiger
als Lisas, denn Mama will Ruhe für alle, Lisa nur für sich.
Aber Mama wird auch furchtbar schrecklich dabei. Sie redet mit niemanden ernsthaft und sie verschweigt das Wichtige, geht alle nur noch ungehalten an.
Raik kann sowieso nichts machen. Mama putzt ihn aus ihrer
Depression heraus runter.

Ich habs versucht. Hab mit beiden abwechselnd geredet. Mama
beleidigt mich in einer Tour und wird nur im Zweifelsfall konkret.
Was sie zur Zeit will, verstehe ich.

Jetzt wollen beide mich nicht mehr, aber das ist wohl normal.

Für sie beide bin ich aber die, die nur provoziert und auf die
Nerven geht. Ich rede so deutlich, sie verstehen mich nicht.

Für mich ist das hier jetzt gestorben. Da die Liebe allein nicht
reicht, um das hier bestehend zu halten. Ich will Kommunikation.
Und das können sie nicht und das wollen sie auch nicht.

Ich will hier raus. Ewig kann ich es auch nicht mehr rein
analytisch betrachten. Denn den ganzen Stress, der durchs Reden
entsteht, ensteht nur durch meine Liebe. Ich kann auch nicht
mehr. Wir verrecken alle aneinander, weil wir nicht reden können.
Es könnte so einfach sein.

1.2.10 18:02


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de